Stellungnahme in der WAZ: „Bündnis für Leithe“ für Wiedereröffnung der Schule

Da die Schülerzahlen in Wattenscheid erfreulicherweise ansteigen und ein Bedarf an neuen Schulräumlichkeiten besteht, möchten wir seitens des „Bündnis Leithe“ in Erinnerung bringen, dass wir hier im Vorort über ein wunderbares Schulgebäude mit Ganztagsräumen und großem Schulgelände verfügen. Dieses soll aktuell veräußert werden zu Wohnzwecken mit innovativem Konzept. Dieses wäre die zweitbeste Möglichkeit, das leerstehende Gebäude zu nutzen! Aber die optimale Nutzung aus Leither Sicht wäre auf jeden Fall die Schulnutzungsvariante, da der Stadtteil für junge Familien wieder attraktiver würde und eine Fortentwicklung zu erwarten ist. Zudem soll in unmittelbarer Nachbarschaft der Schule eine viergruppige Kindertagesstätte  entstehen, was eine ideale Ergänzung zur Idee des familienfreundlichen Stadtteils wäre! Auch die früheren Kooperationen mit Kirchengemeinden, Kindergärten und Kleingartenverein könnten wieder aktiviert werden.

Außerdem könnten Kosten für Containermiete und/ oder Neuerstellung von Schulgebäuden eingespart werden. Die Schule könnte wieder als Verbund mit dem Standort Schulstraße unter einer Schulleitung geführt werden, was ebenfalls Kosten sparen würde, zumal die Stellen einer Grundschulrektorin nur schwer personell zu besetzen sind.

Deshalb möchten wir anregen, dieses Gedankenmodell zumindest mal zu prüfen und vielleicht fortzuentwickeln. Hier bietet sich die seltene Gelegenheit, einen offensichtlichen Fehler- das sehen mittlerweile alle Beteiligten, wie wir  beim Rundgang durch Leithe im August 2018 mit den Lokalpolitikern und OB Thomas Eiskirch erfahren haben, ebenso- zu revidieren. Die über Jahre dauernde Schulstandortdebatte fände dann doch noch ein gutes und konstruktives Ende.

Im Namen des Bündnis für Leithe,

Frank Emmenegger, Ines Sertdal, Anke Pause, Stefanie Jung, Dr. Gudrun Altgassen

KULTur in Leithe: Musikkabarett mit Alexandra Gauger

 

Musikkabarett vom Allerfeinsten in Leithe mit Alexandra Gauger: witzig, atemberaubend, leidenschaftlich, stimmgewaltig – großes Bühnenprogramm mit Herz, Stimme, Witz und Verstand! Alexandra Gauger – eine absolute Powerfrau mit einem besonderen Faible für Punkte … Alexandra Gauger hat Musik, Musiktherapie und Sologesang studiert, ist auf verschiedenen Bühnen im In- und Ausland erfolgreich unterwegs.

Karten sind zum Preis von 9,90 Euro bzw. 4,90 Euro (ermäßigt, für Leute mit wenig Geld) an den bekannten Vorverkaufsstellen in Leithe (Gemeindebüro St. Johannes Mi 16-18 und Do 15-17 Uhr oder beim Leither Backcafé, in der Barbara-Apotheke oder im Alten Gasthaus Kampmann) erhältlich, außerdem Restkarten an der Abendkasse.

Rungang mit Oberbürgermeister Eiskirch

Das Bündnis für Leithe hat den Oberbürgermeister Thomas Eiskirch und Mitglieder der Bezirksvertretung zu einem Rundgang nach Leithe eingeladen, bei dem Schwächen, Stärken und Perspektiven gemeinsam erörtert werden sollen.

Es werden zusätzlich auch Mitarbeiter der Stadt daran teilnehmen.

Der Rundgang  mit anschließender Gelegenheit zum Gespräch wird am Montag, den 28. August von 17.30 bis 19.00 Uhr stattfinden.

Treffpunkt ist die Vesperecke vor der katholischen Kirche an der Kemnastrasse 12.

Interessierte Leither Bürger und Bürgerinnen können sehr gerne an diesem Rundgang teilnehmen.

Einladung zum Taizé Gebet

Zum nächsten „großen“ Taizé-Gebet laden wir wieder herzlich nach St. Johannes in Leithe ein: am Dienstag, 15.8., um 19.30 Uhr.

Die schönen, meditativen Gesänge aus Taizé wollen dabei helfen, die Unruhe des Tages loszulassen und zur Ruhe zu kommen. Im Licht vieler Kerzen hören wir das Wort Gottes und stellen Lichter für ganz persönliche Anliegen auf. Bei gutem Wetter laden wir danach noch zum Verweilen und zum gemütlichen Ausklang an der Vesperecke vor der Kirche ein.

Herzlich willkommen allen Interessierten!